Diverse Hersteller

BlueBrixx Viper Battlestar Galactica MOC

BlueBrixx Viper Battlestar Galactica MOC

Ihr kennt das sicherlich: Ihr seid Fan einer Serie, eines Films oder einer Buchreihe und möchtet euch Erinnerungsstücke nach Hause holen, die euch an die positiven Gefühle des Serien- oder Filmerlebnisses immer wieder erinnern. Bekanntestes Beispiel ist das Star Wars™- oder Harry-Potter-Franchise, das eine unzählbare Menge an Merchandise hervorgebracht hat.

Doch während etwa Star Wars-Fans bei LEGO® viele Sets für die Sammelvitrine finden, hapert es bei kleineren Serien an vorzeigbaren und/oder guten Fanartikeln. Trekkies haben hier noch Glück, sie finden dank Lizenz bei MEGA Construx das ein oder andere Set mit Klemmbausteinen.

BlueBrixx hat nun an Sci-Fi-Fans gedacht und im Rahmen der BlueBrixx-Specials die Viper auf den Markt gebracht. Aufgrund der fehlenden Lizenz wurde das Set nach der Raumschiffbezeichnung benannt, doch Fans werden erkennen, dass es sich dabei um ein MOC (My own Creation) des Battlestar Galactia Raumschiffs handelt. Nicht nur das Alter der Serie macht klar, dass es sich um ein Set für AFOBs (Adult Fans of Bricks) handelt, auch die Aufmachung zeigt: Dies ist kein Kinderkram!

Seitenansicht des Viper MOCs von BlueBrixx
Seitenansicht des Viper MOCs von BlueBrixx

Details zum Battlestar Galactica MOC

  • Veröffentlichung: 2019
  • Preis: 24,95 € bei BlueBrixx (*) (Stand 10.01.2020)
  • Teileanzahl: 397
  • Sticker: Nein
  • Minifiguren: Nein
  • Maße: (Länge x Breite x Höhe) 21,5 cm x 15 x 12 cm
  • Setnummer: 100993

Viper MOC bei BlueBrixx kaufen

Das Viper-Set könnt ihr unter folgendem Link kaufen: Viper im BlueBrixx-Shop (*)


Battlestar Galactica Viper von oben
Battlestar Galactica MOC Draufsicht

Das Battlestar Galactica-Franchise

Es ist mehr als 40 Jahre her, dass die Originalserie erstmals über die Bildschirme flimmerte. Im Jahr 1978 feierte die Serie mit dem Titel Kampfstern Galactica ihre Premiere und kam auf insgesamt 34 Folgen. In den beiden Hauptrollen waren Dirk Benedict (Lieutenant Starbuck) und Richard Hatch (Captain Apollo) zu sehen. Die Rahmenhandlung unterscheidet sich kaum von heutigen Sci-Fi-Stoffen und ist schnell erzählt: Der 1000-jährige Krieg gegen die Zylonen – roboterartige Wesen – ist vorbei und die zwölf verbleibenden menschlichen Kolonien stehen kurz vor ihrer Vernichtung. Im Vergleich zum späteren Star Trek-Franchise war die Anhängerschaft von Battlestar Galactica überschaubar; und doch war der Beginn eines neuen Franchise geboren. Es folgte der Ableger Galactica mit 10 Folgen und 2004 das Remake, Battlestar Galactica, das es immerhin auf 4 Staffeln gebracht hat und 40 Jahre nach den Geschehnissen der Originalserie spielt. Daneben hat es vor allem das Spin-Off Caprica zu einiger Bekanntheit gebracht.

Viper MOC von hinten
Viper MOC von hinten – Treibstoffdüsen

Kampfschiff Viper

Das hier dargestellte Raumschiff war innerhalb der Serie das wichtigste Schiff der kolonialen Streitkräfte und bot Platz für einen Piloten. Bewaffnet war die Viper mit zwei Turbolasern und konnte dank „Turbo-Boost“ extrem schnell beschleunigen. Die typische Optik aus der Serie könnt ihr am BlueBrixx Viper Battlestar Galactica MOC deutlich erkennen. Bis zu einem gewissen Grad ist das MOC sogar bespielbar.

Viper von BlueBrixx, Cockpit lässt sich öffnen
BlueBrixx Viper MOC mit geöffnetem Cockpit

Wenn ihr wollt, könnt ihr das Cockpit öffnen und eine Minifigur hineinsetzen. Leider lässt sich das Cockpit nicht mehr schließen, wenn ihr eine Minifigur platziert.

Unboxing und Review

Wie immer bei BlueBrixx kommt das Set in einem unscheinbaren braunen Karton nach Hause. Sammler und Ästheten dürften sich über diesen Umstand mal wieder ärgern, kann doch das Auspacken bereits ein sinnliches Erlebnis sein. Auch die Präsentation eines ansehnlichen Kartons in der Vitrine entfällt bei dem BlueBrixx Set der Viper leider.

BlueBrixx Karton
BlueBrixx Karton – unspektakulär

Der Inhalt ist auf 12 Beutel aufgeteilt, nummeriert sind diese nicht. Da es sich jedoch teilweise um sortenreine Beutel handelt, wird euch etwas Arbeit beim Heraussuchen der passenden Teile abgenommen. Nach etwa 1,5h Bauzeit ist die BlueBrixx Viper fertig. Die Steinequalität ist gut, ebenso die Klemmkraft. Einige Kratzer an großen Elemente kommen vor, trüben aber nicht den Bauspaß und die finale Optik.

BlueBrixx Viper Battlestar Galactica MOC
BlueBrixx Viper Battlestar Galactica MOC

Aufbau nur für Klemmbausteinprofis

Dass sich das Set vornehmlich an Erwachsene richtet, wird vor allem an der Bauanleitung deutlich. Diese bekommt ihr nur in PDF-Form. Bevor ihr euch die Bauanleitung herunterladen könnt, müsst ihr euch zuerst bei BlueBrixx registrieren – ein Ärgernis, das den Bauspaß schon vor dem Beginn eintrüben kann.

Viper MOC Detailansicht
Viper MOC Detailansicht

Auf insgesamt 71 Seiten werdet ihr zum fertigen Viper Battlestar Galactica MOC geführt, pro Seite erwartet euch ein Bauschritt. Die Anleitung schließt mit der Teileübersicht ab. Doch das Aufbauen wird nur für Bausteinprofis und AFOBs erfolgreich sein, ist die Bauanleitung doch sehr spärlich in ihren Anweisungen. Pfeile oder ausgegraute Stellen werdet ihr vergeblich suchen. Lediglich der fertige Bauschritt wird optisch dargestellt, wie ihr die Teile richtig setzt, müsst ihr euch selbst erschließen.

Erfahrt mehr über das BlueBrixx Battlestar Galactica MOC im Video


* Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.