Diverse Hersteller

CaDA Pink Holiday Supercar (C61029W) Review

CaDA Pink Holiday Supercar

Die Supercar-Serie von CaDA ist mittlerweile legendär und hat mit dem Pink Holiday nun eine weitere Ergänzung hinzubekommen. Ob der rosa Sportwagen mit den Klassikern wie dem Classic Sportscar (C61045W) oder dem Italian Super Car (C61042W) mithalten kann, erfahrt ihr in unserem Review.

Details zum Set CaDA Pink Holiday Supercar

  • Veröffentlichung: Juli 2021
  • Setbezeichnung: CaDA Pink Holiday
  • Setnummer: C61029W
  • Preis: 54,95 € (im Trendgames-Shop)
  • Teileanzahl: 1181
  • Sticker: ja
  • Minifiguren: nein
  • Altersempfehlung: 8+
  • Maße des aufgebauten Modells: (Länge x Breite x Höhe): ca. 38 cm x 17 cm x 10 cm
  • Aufbauzeit: ca. 6h (350 Minuten)




Inhaltsverzeichnis



Unboxing und Aufbau

Verpackung

Das rosa CaDA Supercar verbirgt sich in einem sehr schönen Karton in mattschwarzer Optik. Während sich die Vorderseite auf das aufgebaute Modell – es wird sehr eindrucksvoll vor einem hellblauen Himmel am Strand in Szene gesetzt – konzentriert, zeigt die Rückseite einzelne Details und Funktionen des Sets. Hier erfahrt ihr außerdem, wir ihr das rosa Supercar motorisieren könnt.

CaDA Pink Holiday Box Rückseite
CaDA Pink Holiday nach Wunsch motorisieren

Da der Karton mit einem Siegelsticker verschlossen wird, wird er beim Öffnen nicht beschädigt und kann nach dem Aufbau aufbewahrt werden.

Inhalt

Der Inhalt ist lose in eine Kartonschütte eingelegt.

  • 17 nummerierte Polybeutel
  • 4x Felgen und 4x Reifen
  • 2 gedruckte Bauanleitung
  • Stickerbogen
CaDA Pink Holiday Inhalt
Weiße Pins

Aufbau

Der Aufbau ist auf zwei Bauanleitungen aufgeteilt, insgesamt müsst ihr drei Bauabschnitte A, B und C bewältigen, um das Modell zu vollenden. Da sich die einzelnen Bauabschnitte jeweils auf wenige Teile beschränken, sammeln sich 439 Bauschritte an. Auf diese Weise ist der Bau auch für kleinere Kinder machbar, CaDA selbst empfiehlt das Modell ab acht Jahren. Solltet ihr euch für eine zusätzliche Motorisierung entscheiden, müsst ihr zusätzlich den Bauabschnitt D anhängen, in 14 weiteren Bauschritten baut ihr den Lenkmotor, die Batteriebox sowie den Antrieb ein.

CaDA Pink Holiday Bauanleitung
CaDA Pink Holiday Bauanleitung
Bauanleitungen für den CaDA Pink Holiday

Wer mag, kann zum Abschluss die Sticker anbringen. Diese sind jedoch für das Aussehen nicht entscheidend und können bedenkenlos zur Seite gelegt werden. Auf die Sticker sind einige Designdetails der Mittelkonsole und des Amaturenbretts sowie das Nummernschild aufgedruckt.

CaDA Pink Holiday Stickerbogen
Stickerbogen – verzichtbar für die Optik

Steinequalität und Klemmkraft

Neben zahlreichen Technikteilen sind in dem Modell auch herkömmliche Klemmbausteine verbaut, vor allem in den Türen und den Sitzen kommen sie zum Einsatz. Wie man es von CaDA kennt, sind Teilequalität und Klemmkraft hervorragend und mit der von LEGO® vergleichbar.

Review und Fazit

Optik

Das Aussehen des Pink Holiday erinnert an den 911-er Porsche Turbo, um ein Lizenzmodell handelt es sich aber nicht. Wie es sich für ein Supercar gehört, ist die Farbe sehr extrovertiert und außergewöhnlich. So auch bei diesem Modell. Auf den ersten Blick mag Rosa wie eine Mädchenfarbe erscheinen, auf den zweiten Blick verleiht das fröhliche Rosa dem Supercar den letzten Schliff. Dennoch bleibt die Farbwahl natürlich eine Geschmacksfrage.

CaDA Pink Holiday - ein Traum in Rosa
Traum in Rosa

Da bei dem Modell nur drei bis vier wesentliche Farben verbaut sind, gibt es keine störenden Elemente, sodass ihr das Supercar in der Vitrine oder dem Regal präsentieren könnt. Auch die weißen Pins fügen sich gut in das Gesamtbild ein.

Funktionen

Wie bereits auf der Packungsrückseite angedeutet, ist das Modell eingeschränkt bespielbar. So könnt ihr das Supercar entweder über das Lenkrad oder die Räder in die gewünschte Richtung lenken. Eine “Hand-of-God”-Steuerung gibt es hingegen nicht.

Steuerung mit dem Lenkrad
Steuerung mit dem Lenkrad

Des Weiteren könnt ihr die Türen öffnen und schließen. Hier verbirgt sich der größte Designmakel des Pink Holiday. So sind die Türen jeweils nur an einem Pin eingehängt. Um die obere Hälfte der Tür optisch abzusetzen, wird der oberste Teil nur an einer Noppe befestigt. Wenn ihr die Türen bewegen wollt, solltet ihr sie oben und unten mit den Fingern greifen, so verhindert ihr, dass sich die obere Hälfte der Tür aus ihrer Aufhängung löst. Hier wäre eine stabilere Lösung wünschenswert.

Instabile Türkonstruktion
Instabile Türkonstruktion

Auch die Sitze sind beweglich; diese sind vollständig aus Klemmbausteinen hergestellt und an Halb-Pins an Technikteilen aufgesteckt. Diese Konstruktion ist zwar stabil, lässt sich aber leicht ablösen. Wenn ihr mit der Rückenlehne bewegen wollt, müsst ihr die Sitzfläche dabei festhalten.
Eine Federung ist nicht vorhanden. Da der Wagen sehr tief liegt, ist sie auch nicht zweckmäßig.

Nachrüstung mit Motor

Das Modell ist so gebaut, dass es sich leicht motorisieren lässt. Solltet ihr euch erst im Nachhinein für das Upgrade entscheiden, könnt ihr es ohne große Umbauten am Auto ergänzen. Ihr benötigt einen Lenkmotor, eine Batteriebox, eine Fernsteuerung sowie einen Antrieb, die in 14 zusätzlichen Bauschritten eingebaut werden können.
Wenn ihr Auto motorisieren möchtet, solltet ihr es es nur in der Wohnung und /oder auf ebenen Flächen fahren. Auf unebenen Oberflächen fehlt der Abstand zum Unterboden des Autos – hier könnte es passieren, dasss ihr euch festfahrt oder durch die Erschütterungen bei der Fahrt die Türen abfallen.

Supercar mit tiefem Fahrgestell
Supercar mit tiefem Fahrgestell

Zusätzliche Kosten für die Motorisierung

  • M-Motor Pro 7,90 € (JV5014)
  • Lenk-Motor 15,90 € (C61013)
  • 2.4G Aufladbare Batteriebox 29,90 € (JV1010)
  • Fernbedienung 15,90 € (CJV8011)

= 69,60 € zusätzliche Anschaffungskosten

Alternativ könnt ihr das Pro Power System für 69,90€ (C S059-003) erwerben, das einen zusätzlichen Motor enthält.

Fazit

Wenn ihr der Farbe Rosa viel abgewinnen könnt oder eure CaDA-Autosammlung ergänzen möchtet, ist der Pink Holiday das richtige Modell für euch. Seid euch jedoch bewusst, dass es trotz einiger Technikteile kein bespielbares Auto ist, sondern eher in die Vitrine wandern sollte.


Kurz zusammengefasst

✔ Gute Teilequalität
✔ Simple Bauanleitung mit vielen Bauschritten
✔ Schönes Vitrinenmodell für Retroliebhaber
✔ Keine bunten Farben verbaut (keine blauen Pins)
✔ Leicht nachrüstbar
✔ / ✘ Farbe
✘ Türenkonstruktion sehr instabil
Vor- und Nachteile des CaDA Pink Holiday im Überblick

Bilder


Seht euch das Review im Video an


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.