Diverse Hersteller

The Walking Dead Governor’s Room McFarlane Toys Review

The Governor's Room The Walking Dead

McFarlane Toys, vor allem für seine detaillierten Actionfiguren bekannt, veröffentlichte vor einigen Jahren zahlreiche Sets aus Klemmbausteinen. Vor allem Fans der AMC-Serie The Walking Dead durften sich freuen, konnten sie doch einige prägnante Szenen nachstellen. Eines dieser Sets: The Governor’s Room stellen wir euch im Steine-Kanal vor.

Achtung SPOILER, wenn ihr die dritte Staffel der Serie noch nicht zuende geschaut habt, solltet ihr an dieser Stelle nicht weiterlesen.

Details zum Set The Governor’s Room

  • Veröffentlichung: 2014
  • Setnummer: 14526
  • Preis: ca. 40 €
  • Teileanzahl: 292 (plus 4 x 1,5V Knopfzellen)
  • Sticker: Nein
  • Minifiguren: 2
  • Maße: (Länge x Breite x Höhe): 19,5 cm x 12,5 cm x 8 cm
  • Altersempfehlung: 12+

McFarlane The Governor's Room Karton Vorderseite
McFarlane The Governor’s Room Karton Vorderseite

The Walking Dead – Postmoderne Zombieserie belebt klassisches Horrorgenre

2010 flimmerte die erste Folge von AMCs Zombieserie The Walking Dead über die Bildschirme. Elf Jahre später ist das Ende der Serie mit der elften Staffel beschlossen. Doch neben den beiden bereits gestarteten Spin-Offs Fear of the Walking Dead und The Walking Dead: World Beyond sind weitere Ableger geplant. Kurzum: die Horrorserie ist ein weltweiter Erfolg.

Bereits die erste Folge bescherte dem Sender die höchste Einschaltquote in seiner Geschichte. Publikum und Kritiker waren gleichermaßen begeistert. Zwar war das Zombiethema nicht neu; Schon Jahre zuvor erlangten die Filme von George A. Romero und Neuinterpretationen wie 28 Days Later internationale Berühmtheit und ließen Fans des Genres glücklich zurück. Doch The Walking Dead, das auf dem gleichnamigen Comic von Robert Kirkman beruht, stellt nicht die Untoten ins Zentrum des Geschehens, sondern die Überlebenden. Neben klassischen Survivalthemen und jede Menge Splatter und Gore, sind es die psychologischen und philosophischen Fragen, welche die Serie so interessant machen. Was bedeutet es, inmitten einer apokalyptischen Welt zu (über-)leben, was bedeutet es, Mensch zu sein? Daneben finden sich Westernelemente und Liebesgeschichten in dem seriell erzählten Endzeitmärchen.

Made to Suffer, The Walking Dead
Szene aus The Walking Dead: 3×8 Made to Suffer

Die hier dargestellte Szene wird in der dritten Staffel, Folge 8 gezeigt: Made to Suffer oder Siehe, Dein Bruder. Der Governor, charismatischer Führer der utopischen Stadt Woodbury, in der Serie gespielt von David Morrissey, trägt ein dunkles Geheimnis in sich. Dieses wird gelüftet, als Michonne, Teil der Überlebenden um Rick Grimes, in seine Räume eindringt. Seine Tochter Penny ist ebenfalls untot und wird wie eine Gefangene gehalten. Als „Dekoration“ dienen zahlreiche Aquarien, die mit den Köpfen getöteter Zombies bestückt sind.


Hersteller McFarlane Toys – Actionfiguren für Film- und Serienfans

In Deutschland dürfte der Hersteller McFarlane Toys vor allem bei Film-, Serien- und Spielefans bekannt sein. Dank verschiedener Lizenzen bringt McFarlane diverse Actionfiguren auf den Markt, mittlerweile gehört das Unternehmen zu den fünftgrößten Spielzeugproduzenten in den USA.

McFarlane Toys Rick Grimes
Actionfigur von Rick Grimes (McFarlane Toys)

Zu den Lizenzartikeln zählen neben Figuren und Sets aus Klemmbausteinen der Serie The Walking Dead auch Produkte für Five Nights at Freddy’s, Stranger Things, NBA und NFL, Sin City und Cyberpunk. Die teils hochpreisigen Figuren sind durch einen hohen Grad an Realismus und Detailtreue gekennzeichnet. Einige schwarzhumorige Finessen sind jedoch nur für Liebhaber des Horrorgenres zu empfehlen. So kommt etwa die Figur des Death Row Marv aus Sin City im elektronischen Stuhl daher, der mithilfe eines Schalters sogar ins Jenseits befördert werden kann.

Rick Grimes Actionfigur McFarlane Gesicht
Blut sollte McFarlane-Fans nicht abschrecken

Gegründet wurde McFarlane Toys vom Comicbuchautor Todd McFarlane. Zunächst entwickelte er Actionfiguren in Zusammenarbeit mit Mattel, war hier aber unzufrieden, sodass er seine Ideen bald selbstständig umsetzte.

Unboxing und Review

Der Karton macht einen stabilen und hochwertigen Eindruck. Auf der Vorderseite findet ihr eine Übersicht des fertig aufgebauten Sets, die Rückseite bietet eine weitere Ansicht des Modells sowie drei weitere McFarlane-Produkte. Da ihr den Karton nach dem Auftrennen der Klebestreifen aufklappen könnt, bleibt er ohne bleibende Schäden erhalten.

Rückseite der Verpackung von The Governor's Room
Karton Rückseite

Im Inneren findet ihr insgesamt 12 Polybeutel, die jedoch nicht nummeriert sind. Selbst die Baseplate ist verpackt.

The Governor's Room: Alle Polybags in der Übersicht
The Governor’s Room: Alle Polybags in der Übersicht
Polybag mit "Holz"planken
Polybag mit „Holz“planken
Polybag mit Zombieköpfen
Polybag mit Zombieköpfen

Die gedruckte, farbige Bauanleitung ist im Vergleich zum Marktführer eher dünn, ihr findet aber alles, was ihr zum Aufbauen benötigt. In insgesamt 17 Bauschritten werdet ihr zum fertigen Modell geführt. Am Ende findet ihr außerdem eine Teileübersicht sowie Kaufanregungen für weitere Sets.

The Governor's Room Bauanleitung Innen
Detailansicht der Bauanleitung

Der Aufbau im Detail

Zunächst wird die Bodenplatte; diese besteht aus 16×25 Noppen, mit den „Laminat“-Bricks belegt.

Graue Baseplatte

Obwohl sich die Bricks alle voneinander unterscheiden, müsst ihr beim Aufbau nicht darauf achten, wo ihr welchen Stein platziert. Einzig die Position der Noppen ist wichtig, damit ihr später das Aquarium, die Truhen sowie die Minifiguren an der richtigen Stelle positionieren könnt. Der Sessel hingegen steht frei im Raum und wird nicht an einer Noppe befestigt.

Plates im Holzlook
Bricks in Holzoptik

Anschließend baut ihr die Wand auf. Hier müsst ihr euch genau die Angusspunkte ansehen; diese sind mal auf der rechten oder linken Seite platziert. Damit die Wand später einen optisch schönen Abschluss bildet, sollten die 1×2 Steine mit dem Angusspunkt auf der linken Seite im Inneren angebracht werden. Den Abschluss bilden die 1×1 Profilsteine.

Die fertig aufgebaute Wand
Die fertig aufgebaute Wand des Raums

Etwas Aufmerksamkeit erfordert auch der Aufbau der Aquarien. Zwar bietet euch die Bauanleitung eine Vorgabe, wie ihr die Köpfe einsetzen sollt, letztlich könnt ihr euch aber frei entscheiden, an welche Stelle ihr welchen Zombiekopf setzen wollt. Setzt anschließend die Transclear-Steine aufeinander und befestigt die Aquarien auf dem grauen Möbel, das auch die Lichtinstallation enthält. Dieses müsst ihr zuvor mithilfe eines Kreuzschlitzschraubenziehers mit den beiliegenden Knopfzellen bestücken. Setzt das gesamte Konstrukt auf die Bodenplatten mit den Noppen.

Zombieköpfe für das Aquarium
Zombieköpfe für das Aquarium
Das vollendete Aquarium im Governor's Room
Das vollendete Aquarium im Governor’s Room
Aquarium mit Zombies
Alle Aquarien sind mit individuellen Zombieköpfen bestückt

Besonderheit McFarlane Bricks

Vor allem die einzelnen Steine machen das Set zu etwas Außergewöhnlichem. Sie sind zwar bedruckt und teilweise bemalt, erscheinen aber, als hätten sie eine Struktur. Herauszuheben sind hier insbesondere die Steine, welche den Holzboden nachbilden. Die dreidimensionale Optik mit der Holzmaserung ist sogar ertastbar.

Realistischer Laminat- oder Holzlook

Auch der Sessel des Governors ist eine Augenweide. So wurden die typischen Faltenwürfe und Alterungserscheinungen der Lederoberfläche hervorragend nachgestellt. Beweglich ist die Lehne außerdem.

Ledersessel des Governors
Ledersessel mit typischen Strukturen

Authentisch kommt auch die Tür daher, die mit Blutspritzern versehen wurde.

Tür zum Governor's Room mit Blutspritzern
Tür zur Kammer von Penny mit Blutspritzern

Beleuchtetes Set für stimmungsvolle Momente

Traditionelle Light-Bricks enthält das Set nicht, stattdessen werden die Aquarien indirekt von unten angeleuchtet. Dies hat auch den Vorteil, dass ihr die Knopfzellen austauschen könnt, wenn die Leuchtkraft nachlässt und nicht den eigentlichen Stein ersetzen müsst.

Batteriebox und Knopfzellen
Batteriebox mit eingebautem Leuchtmittel und Knopfzellen
Voilá: Beleuchtete Aquarien

Bevor ihr alles zusammensetzt, legt ihr die Knopfzellen in die Batteriepacks. Dafür benötigt ihr einen kleinen Kreuzschlitzschraubenzieher.

Beleuchtetes Aquarium mit Zombieköpfen im Detail
Beleuchtetes Aquarium mit Zombieköpfen im Detail

Probiert verschiedene Lichteinstellungen aus, damit ihr das optimale Ergebnis erhaltet. Für eine (nicht beleuchtete) Vitrine ist das Set The Governor’s Room bestens geeignet.

The Governor's Room mit beleuchtetem Aquarium
Der Governor in seinem Raum

McFarlane Minifiguren: Governor und Penny

Die Minifiguren von McFarlane sind wie auch die Actionfiguren in Sachen Detailreichtum wunderbar ausgestaltet. Faltenwurf der Kleidung, Gesichtsausdruck und kleine Details wie die Armbanduhr des Governor oder die verschmutzte Haut von Penny erhöhen den Realismus der dargestellten Szene.

Minifigur McFarlane Governor
Der Governor in seinen Gemächern

Wenn man einen Nachteil der Figuren benennen müsste, wäre es die Exklusivität für dieses Set. So wurde die Minifigur des Governor so modelliert, dass sie gut auf den Sessel passt, hinstellen kann man sie nicht. Seine Figur ist etwa 5 Zentimeter groß.

Minifigur Governor McFarlane Toys Detailaufnahme
Minifigur des Governor im Detail

Die Darstellung der Tochter weicht etwas von der Serienvorlage ab. Während Penny in der Serie mit Zwangsjacke gezeigt wird, trägt sie hier ein rosafarbenes Kleid sowie einen Sack über dem Kopf. Des Weiteren verfügt sie über eine Erweiterung am Fuß, damit ihr sie auf eine freie Noppe stellen könnt. Aber auch ohne Noppe würde die Minifigur gut stehen können. Penny ist ca. 4 Zentimeter groß.

Penny, untote Tochter des Governor
Penny, die Zombietochter des Governor

Fazit: Absolute Kaufempfehlung – nicht nur für The Walking Dead-Fans

Wenn ihr die Serie liebt und dem Thema Klemmbausteine nicht abgeneigt seid, solltet ihr euch dieses Modell zulegen. Es führt zurück in die Anfangszeiten der Serie und lässt Erinnerungen an Lieblingsszenen wiederaufleben. Mit anderen Herstellern wie COBI oder Mega Construx ist dieses Set nicht vergleichbar. Ihr könnt es nicht modular erweitern oder euch anderweitig daran kreativ austoben: Es ist ein Diorama, an dem ihr euch jeden Tag aufs Neue erfreuen könnt.

McFarlane The Governor's Room fertig aufgebaut
McFarlane The Governor’s Room: Das fertig aufgebaute Diorama

Auch, wenn ihr gerne Zombiefilme schaut oder schwarzen Humor mögt, könnte euch der Governor’s Room als morbides Dekostück gefallen. Haptisch und optisch ist es herausragend. Der Preis von ca 40 € ist mehr als gerechtfertigt.

The Governor’s Room Diorama

Governor’s Room McFarlane Toys Review im Video

Governor's Room McFarlane Toys Review im Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

+ 17 = 18