Diverse Hersteller

Xingbao Weinstube (XB-01118) Review

Xingbao Weinstube und Casino XB-01118 Set komplett mit Wagen

Eine Klemmbausteinstadt – der nachvollziehbare Traum vieler Noppennarren. Doch was tun, wenn es an Platz für den Modellbau mangelt? Um diesem Traum doch etwas näher zu kommen, könnte man sich für Minihäuser entscheiden, die zwar nicht dem Minifiguren-Maßstab entsprechen, aber dafür sehr viel weniger Platz und Geld in Anspruch nehmen. Hierzu hat Xingbao (unter anderem) einen Weinladen auf den Markt gebracht, der ein stereotypisches Chinatown-Viertel schmücken könnte.

Das solltet ihr wissen

  • Setbezeichnung: Xingbao Weinstube und Casino XB-01118
  • Preis: 12,50 €
  • Altersempfehlung: 6+
  • Zielgruppe: Minimodular-Builder (ab 6 Jahren)
  • Teileanzahl: 516
  • Maße (Länge x Breite x Höhe): 9 cm x 10 cm x 17 cm
  • Sticker: ja (4 Stk.)
  • Minifiguren: keine
  • Zeitaufwand: eine Folge Wednesday (etwa 50 Minuten)
  • Wo zu bekommen: u.a. bei BlueBrixx (*)

Ebenfalls interessant


Der erste Eindruck (Unboxing)

Der hübsch asiatisch gestaltete Umkarton zeigt auf der Vorderseite das gekaufte Modell und eine (nicht vorhandene) Minifigur. Auf der Rückseite weitere Häuser der Reihe, sowie einige Detailaufnahmen. Ich erwartete eine kleine Teestube – Google belehrte mich eines besseren zu einem „Weinladen mit Casino“. Inwiefern dies ausschlaggebend für den Käufer ist, sollte jeder selbst entscheiden. Denn auch nach dem Bau kann dieses Stübchen Wein oder Tee verkaufen oder auch einfach als Restaurant mit Tempelanlage durchgehen. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Xingbao Weinstube XB-01118 Karton Vorderseite
Xingbao Weinstube XB-01118 Karton Rückseite

Aufbauende Worte

Öffnen wir den (viel zu großen) Karton, fallen uns verhältnismäßig kleine Bautüten entgegen, die in zwei Bauabschnitte unterteilt sind.

Zunächst fällt auf, dass die Bauanleitung eine äußerst schöne Gestaltung hat. Alle Darstellungen sind gewohnt verständlich, doch werden Unterbauschritte sehr dekorativ umrandet und längere Plates mit entsprechender Bezeichnung (bspw. 2×4, 6×3 u.ä.) aufgeführt – Details, die große Hersteller gerne übernehmen könnten .

Xingbao Weinstube XB-01118 Bauanleiung

Sobald wir das Klemmen beginnen, wird schnell klar, dass die zu verwendenen Steine nur durchschnittliche Qualität besitzen. Einige Steine haben eine nur mittelmäßige Klemmkraft, Plates hingehen sind sogar schwergängig aufeinander zu pressen. Kinder werden in den ersten Bauschritten schon verzweifelt nach der Hilfe eines Erwachsenen fragen.


Nach den ersten zehn zehn Bauschritten haben wir einige Säulen, drei Wände und einen Gong gebaut. Hier finden auch mir gänzlich unbekannte Spezialteile (welche mich irgendwie an Minifiguren-Skelett-Beine erinnern) Verwendung.


Mit Bauschritt 21 widmen wir uns schon der zweiten Etage, der wir vorher eine Zugangstreppe und einen kleinen Kirschbaum spendiert haben. Der entstandene Bereich mit zwei Tischen und sechs Sitzplätzen könnte einen Gastronomiebereich darstellen.


Hiernach öffnen wir die Tüten vom zweiten Bauabschnitt und schmücken die Restaurant-Etage aus. Es entstehen ein Balkon, eine Markise mit Hängeleuchten, Werbeschilder und das Tempeldach.

Xingbao Weinstube XB-01118 Aufbau Restaurant Etage entsteht


Schon geht es weiter mit dem nächsten Stockwerk, das einen stilisierten Schachtisch enthält. Dieses (so wie jedes bisherige) Geschoß erhält drei von vier Wänden, die den Bauherren nur von der Rückseite erblicken lassen, was er bisher auch im Innenraum erschaffen hat.


Abschließend bekommt dieser schnuckelige Laden noch ein Dach geschenkt, das mit azurblauen und gelben Details versehen wird.

Xingbao Weinstube XB-01118 Dach wird aufgesetzt

In den letzten Bauschritten entsteht nun ein kleiner Straßenverkaufswagen, welcher das ganze Klemmerlebnis zum Abschluss bringt.

Xingbao Weinstube XB-01118 Straßenwagen wird gebaut

Der Gesamteindruck (Fazit)

Das steht sie nun, die kleine Weinstube von Xingbao – übertrieben bunt, aber durchaus ansehnlich. Wer nun also seine Brickcity im Miniformat um asiatische Gebäude erweitern will, dem sei diese Setreihe eine Empfehlung. Vor allem dann, wenn er dieses Gebäude nicht bespielen wird. Denn so sollte er es auch halten, da die teils miserable Klemmkraft dieser Steine dafür sorgt, dass eine Bespielbarkeit nicht vorhanden ist. Was bei einem so kleinen Modell aber verkraftbar sein kann, wenn es lediglich zum Betrachten geklemmt wurde. Ich persönlich werde diese Stube wohl meiner Tochter als Teilespender für bunte MOCs zur Verfügung stellen.


Wirklich ärgerlich hingehen finde ich, dass der Umkarton einfach lächerlich groß für dieses kleine Endergebnis ist. Denn ein Karton in den das aufgebaute Set gut sechs Mal hineinpassen würde, entspricht nicht meinen Verständnis von plausibler Kartonage. Gehen wir davon aus, dass der durchschnittliche Kunde von der Kartongröße auf den Inhalt schließt, wird er am Ende doch sehr enttäuscht sein, wenn dieser mit Tragelasche bestückte und mit einer Minifigur dekorierte Karton ein Set im Miniformat beinhaltet, wenn das Verpackungsdesign doch den Eindruck eines Modular-Buildings oder wenigstens ein Minifiguren-Maßstab vermuten lässt. Dem geschulten Auge hingegen fällt anhand des Produktbildes schon auf, dass dies hier kein massives Gebilde werden wird – vor Allem dann nicht, wenn der Produktpreis bei knapp 10 € liegt.



Kurz zusammengefasst

✔ braucht wenig Platz
✔ günstiger Preis
✘ mittelmäßige Steinequalität
irreführender Umkarton

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Die angegebenen Preise sind inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Der bei uns angegebene Preis kann im angegebenen Shop zwischenzeitlich höher sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

+ 51 = 56