Diverse Hersteller

Clementoni & ProSieben Galileo Technologic Construction Challenge Helikopter & Airboat – Review

Clementoni & Galileo Science Construction Challenge Helikopter & Airboat – Review

Mit Klemmbausteinen bauen und dabei noch etwas lernen? Diesen Anspruch verfolgt Clementoni in Kooperation mit Galileo – Pro7s beliebter Wissensendung. Mit der Galileo Technologic-Serie sollen Kinder spielerisch an wissenschaftliche Themen wie Physik oder Mechanik herangeführt werden. Wie gut gelingt dies und können die Modelle mit LEGO®-Technic™-Sets mithalten?

Details zum Set

  • Veröffentlichung: 2017
  • Setbezeichnung: Clementoni Construction Challenge Helikopter & Airboat
  • Setnummer: 59014
  • Preis: ca. 6,99 €
  • Teileanzahl: 130+
  • Minifiguren: Nein
  • Sticker: Nein
  • Altersempfehlung: 8+
  • Maße: (Länge x Breite x Höhe): 24,5 cm x 29 cm x 12,5 cm
  • Aufbauzeit: ca 1h (+30min für das Herauslösen der Teile und ggf. Nachbearbeiten)

Ebenfalls interessant


Inhaltsverzeichnis


Hintergrund: Clementoni & Galileo Science

Das italienische Familienunternehmen Clementoni ist vor allem bekannt für seine Experimentierkästen, mit denen Kinder Seife oder Parfums herstellen, Kristalle züchten oder Urzeitkrebse (Triops) beobachten können. Viele dieser Sets sind in Kooperation mit Galileo Science entstanden und durch die ProsiebenSat.1 TV Deutschland GmbH lizenziert.

Clementoni: Kooperation mit Galileo Science
Clementoni: Kooperation mit Galileo Science

Das vorliegende Set basiert auf den vier MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik)-Bereichen und den damit verbundenen Berufen. Galileo Technologic soll Kindern ab acht Jahren die Grundlagen vor allem der Mechanik und Physik vertraut machen, dies geschieht im spielerischen Umgang beispielsweise mit Klemmbausteinen. Weitere Sets aus der Reihe lassen Kinder etwa Baufahrzeuge, landwirtschaftliche Fahrzeuge oder eine Raumstation nachbauen.

Dem Set liegt ein umfassender Informationsflyer bei, der die Funktionsweise des Auftriebs beim Hubschrauber und des Propellerantriebs beim Airboats erläutert.

Beiliegender Info-Flyer erklärt physikalische Grundlagen

Unboxing und Aufbau

Karton

Die Kartonage macht einen hochwertigen Eindruck. Auf der Vorderseite wird uns vor allem das A-Modell (Hubschrauber) mitsamt einiger technischer Details wie dem Differential gezeigt. Auch das MINT-Prinzip wird erneut erläutert.

Auf der Rückseite finden wir das B-Modell (Airboat), erneut technische Details des Modells sowie eine Teileübersicht. Insgesamt wirkt die Rückseite sehr überladen und textlastig, da hier sehr viele Erklärungen, Anweisungen und andere Hinweise zu finden sind. Dass das Bauen ja auch Spaß machen soll, wurde vielleicht beim Verpackungsdesign etwas vernachlässigt.

Karton Rückseite präsentiert das B-Modell
Karton-Rückseite präsentiert das B-Modell

Inhalt

Der Karton ist mit einer Schutzfolie verschlossen. Nachdem diese entfernt ist, offenbart sich der Inhalt:

  • Einige Polybeutel mit Gussrahmen und Einzelteilen
  • Gedruckte Bauanleitung
  • Info-Flyer
  • Ein Gussrahmen mit Teilen (unverpackt)
  • Teiletrenner
Karton mit gesamtem Inhalt
Karton mit gesamtem Inhalt
Polybeutel, Gussrahmen und Bauanleitung
Polybeutel, Gussrahmen und Bauanleitung
Polybeutel mit Gussrahmen und Einzelteilen
Polybeutel mit Gussrahmen und Einzelteilen
Clementoni Teiletrenner
Clementoni Teiletrenner

Aufbau und Bautechniken

Die gedruckte Bauanleitung ist im Großen und Ganzen gelungen, dennoch sollten Kinder bereits etwas Erfahrung im Umgang mit Technikmodellen haben. Zwar findet ihr eine Teileübersicht pro Bauschritt, Pfeile für das Platzieren sind ebenfalls vorhanden, vorherige Bauschritte sind aber nicht ausgegraut, sodass ihr genau hinschauen müsst.

Gedruckte Bauanleitung Clementoni & Galileo Technologic Construction Challenge Helikopter & Airboat
Gedruckte Bauanleitung Clementoni & Galileo Technologic Construction Challenge Helikopter & Airboat

Positiv ist, dass der Aufbau des B-Modells in der Bauanleitung vollständig beschrieben wird.

Ein Blick in die Bauanleitung
Ein Blick in die Bauanleitung

Teilequalität und Klemmkraft

Vor dem eigentlichen Aufbau müssen fast alle Teile aus Gussrahmen herausgelöst werden, die grünen und schwarzen Lifarme waren bereits einzeln in Polybeuteln verpackt. Das Herauslösen ist mal mehr oder weniger simpel, dennoch müssen zahlreiche Teile mit einem Cutter oder einer Schere nachbearbeitet werden, da sie Gussrückstände enthalten. Dieses ist aufwendig und wird mit der Zeit etwas nervig. In dem Zusammenhang muss auch die Altersempfehlung kritisch betrachtet werden. Besonders bei der Nachbearbeitung sollten Kinder ihre Eltern fragen – dieser Hinweis findet sich sogar auf der Packung.

Zahnräder müssen aus Gussrahmen gelöst werden
Zahnräder müssen aus Gussrahmen gelöst werden

Die Teilequalität ist durchwachsen; da nicht alle Steine hochwertig gearbeitet sind, leidet die Stabilität des fertigen Modells – ein weiteres Ärgernis.

Beschädigungen nach dem Herauslösen aus dem Gussrahmen
Beschädigungen nach dem Herauslösen aus dem Gussrahmen
Überstehende Gussrückstände
Überstehende Gussrückstände
Trotz Gussrahmen - Kratzer auf den Rotorblättern
Trotz Gussrahmen – Kratzer auf den Rotorblättern
Alle Teile in der Übersicht
Alle Teile in der Übersicht

Interessante Aspekte bieten jedoch neue Teile, die bei anderen Herstellern nicht zu finden sind, beispielsweise die eckigen Lochbalken. Leider sind nicht alle Teile mit denen anderer Hersteller kompatibel.

Details: Eckiger Lochbalken
Details: Eckiger Lochbalken

Review und Fazit

Wir haben uns für den Bau des Hubschraubers entschieden, da hier das Differential verbaut wird. Dieses funktioniert auch gut, wenn ihr das Zahnrad an der Unterseite dreht, drehen sich alle Rotorblätter. Das eigentliche Fahren ist nur nach vorne möglich, beim Zurückziehen blockiert das Vorderrad. Optisch ist er gelungen, wenn man bedenkt, dass er aus relativ wenigen Teilen aufgebaut wird, störend können ggf. die orangefarbenen Pins sein. Schade ist die mangelnde Kompatibilität zu anderen Herstellern, sodass der Hubschrauber nicht abgeändert oder ausgebaut werden kann.

Galileo Technologic Construction Challenge Helikopter
Galileo Technologic Construction Challenge Helikopter

Insgesamt ist das Set keine Empfehlung, trotz des geringen Preises finden sich leider zu viele Mankos, die das Aufbauen und den Spielspaß beeinträchtigen.

Der Hubschrauber von oben
Der Hubschrauber von oben

Kurz zusammengefasst

✔ Geringer Preis
✔ Wissenschaftlicher Anspruch
✔ 2-in-1-Modell
✘ Nur bedingt kompatibel mit anderen Herstellern
✘ Mangelhafte Teilequalität
✘ Herauslösen aus Gussrahmen nötig
Vor- und Nachteile des Clementoni Construction Challenge Helikopter & Airboat Sets

Bilder

Clementoni & Galileo Technologic Construction Challenge Helikopter
Clementoni & Galileo Technologic Construction Challenge Helikopter
Clementoni & Galileo Technologic Construction Challenge Helikopter
Teile mit Clementoni-Logo
Teile mit Clementoni-Logo

Clementoni & ProSieben Galileo Technologic Construction Challenge Helikopter & Airboat – Review als Video

Clementoni & ProSieben Galileo Technologic Construction Challenge Helikopter & Airboat – Review als Video

3 Gedanken zu „Clementoni & ProSieben Galileo Technologic Construction Challenge Helikopter & Airboat – Review

  1. hallöchen ich suche die Bauanleitung für Clementoni Galileo Technologic – Helikopter & *Airboat* 59014 —Airboat—
    da er mir herruntergefallen ist

  2. Hallo Wolfgang,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Wir haben die Bauanleitung leider nicht mehr. Eine kurze Onlinesuche ergab auch keine Ergebnisse.

    Gruß; Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

27 + = 33